• 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 9
  • 11
  • 12

Hygiene

Hygiene1Fußpflegerische Maßnahmen und der Umgang mit den Instrumenten werden nach anerkannten Regeln der Hygiene durchgeführt.

Für alle unsere Desinfektionsverfahren, wie

  • die Hautdesinfektion
  • die Instrumentendesinfektion und
  • die Flächendesinfektion

verwenden wir aus der VAH-Liste vorgeschriebene Desinfektionsmittel. (VAH – Verbund für Angewandte Hygiene)

Die Instrumentenaufbereitung erfolgt zunächst in einem Ultraschallbad.

Dem Ultraschallbad ist eine spezielle Desinfektionslösungl hinzugegeben, so werden die Instrumente gereinigt und desinfiziert.

Danach werden sie gespült, abgetrocknet und in einem Autoclav sterilisiert.

Die Dampfdrucksterilisation im Autoclav sichert ein Höchstmaß an Hygiene und verhindert die Übertragung krankmachender Erreger wie Bakterien, Pilze und Viren.

Der Autoclav unterliegt einer halbjährigen Kontrolle durch ein Hygieneinstitut.Hygiene2

Für jeden Patienten wird ein sterilisiertes, keimfreies Instrumentenset verwendet.

Einmalprodukte für die Behandlung, wie z.B. Handschuhe, Mundschutz, Klingen und Tupfer sind selbstverständlich.

Die Handtücher und unsere Arbeitsbekleidung waschen wir in der Praxis mit einem dafür speziellen Desinfektions-Vollwaschmittel für textile medizinische Produkte.

Nach jeder Behandlung werden der gesamte Arbeitsplatz und der Fußboden mit einem vorgeschriebenen Desinfektionsmittel gereinigt und gewischt.

 

1840 gelang es erstmals dem Assistenzarzt Ignaz Semmelweis in einer Klinik für Geburtshilfe in Wien der Nachweis, dass Desinfektion die Übertragung von Krankheiten eindämmen kann.

Location

  • Wolfgang - Heinze - Str. 11
    18437 Stralsund

Öffnungszeiten

Mo + Di 8 - 18 Uhr
Mi + Do 8 - 16 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr